Über mich

Über mich und meine Praxis

 

Zu meiner Person

 

Meine 2-jährige Ausbildung zur medizinischen Fußpflegerin (staatlich Anerkannt) habe ich im Oktober 1988 erfolgreich abgeschlossen.

 

Nach mehr als 33 - jähriger Berufserfahrung, zum größten Teil als Mitinhaberin, habe ich in den vergangenen 5 Jahren all meine Vorstellungen in meiner eigenen Praxis in Großhadern verwirklichen können.

 

Seit meiner Ausbildung besuche ich mehrmals im Jahr regelmäßig Fortbildungen um immer auf dem neuesten Stand zu sein.

 

Meine Zielsetzung als Podologin

 

Mein größtes Anliegen ist die Gesundheit Ihrer Füße. Dabei geht es mir vor allem um die Erhaltung und Wiederherstellung gesunder Haut und Nägel bzw. um ihre Verbesserung und Genesung.

 

Meine Arbeitsweise

 

Vor Beginn der ersten Behandlung erarbeiten wir, anhand eines kurzen Fragebogens, gemeinsam Ihr persönliches Profil, um die bestmögliche Versorgung Ihrer Füße zu gewährleisten. Nicht zuletzt geht es dabei um das rechtzeitige Erkennen möglicher Risiken wie z. B. Allergien und somit auch um die Vermeidung zum Teil schwerwiegender Folgeschäden.

Neben vorbeugenden Maßnahmen wende ich aber auch spezielle Behandlungsmethoden an, um Risikopatienten wie Diabetikern, Menschen mit Gefäßerkrankungen, Rheumatikern... gerecht werden zu können und den größten Heilerfolg zu erzielen.

Podologische Behandlung 

 

Meine Tätigkeit umfasst unter anderem:

 

- Anamnese

- Erfragen Ihrer Krankheitsgeschichte bzw. möglicher Allergien

- Sicht- und Tastbefund

- Beratung und Erstellung eines Behandlungsplans

- fachgerechtes Schneiden der Nägel

- Entgraten und Abschleifen der Nägel

- Behandlung eingewachsener oder verdickter Nägel

- Nagelkorrekturspangen

- Hornhautbehandlung

- eventuelle Wundbehandlung,

- Versorgung von Hühneraugen, Schwielen und Fersenrissen

- Unterstützung von Mykosetherapien

- Druck- und Reibungsschutz  

- Auftragen entsprechender Pflegemittel

 

Hygiene spielt in meiner Praxis eine sehr große Rolle

 

Eine Selbstverständlichkeit ist für mich die absolut reine Arbeitsumgebung, wie zum Beispiel die ausschließliche Verwendung von eingeschweißten Instrumenten. 

Für jeden Patienten steht ein steriles, keimfreies Behandlungsbesteck und ein eigenes Handtuch zur Verfügung. Die benutzten Instrumente werden in einem seperatem Raum täglich nach einer festgelegten Hygienekette, die den strengen Hygienevorschriften unterliegt, wieder aufbereitet.

 

Dies bedeutet:

Ultraschallbad und Desinfektion

Abspülen mit klarem Wasser

trocknen und Verpacken

Sterilisation in Autoclaven

Stempeln und Dokumentation

richtige Lagerung

 

Nach jeder Behandlung wird der gesamte Arbeitsplatz und Behandlungsstuhl gereinigt und neu mit einem Behandlungsvlies ausgelegt.

Als kleines Zuckerl werden die Schuhe meiner Patienten in einem Klenz desinifiziert. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Podologie